MENÜ

Das sind die Events 2022

Im Mai startet die erste SUNSET SERIES mit insgesamt vier spannenden Events. Welche Sonnenuntergänge es wo zu erleben gibt, möchten wir im Folgenden kurz vorstellen. Von einem ehemaligen Freihafengebiet über eine grüne Oase und einem Anlegeplatz für historische Schiffe zu einer zweitägigen Safari entlang der Küste ist für jeden etwas dabei. Aber seht selbst!

 

SUNSET Spreehafen – Rund um die Alster des Südens

Beim SUNSET Spreehafen ist das namensgebende Hafenbecken auf der Veddel Schauplatz des Geschehens. Das auch als „Alster des Südens“ bekannte ehemalige Freihafengebiet hat sich seit dem Wegfall der Zollzäune zügig zu einem Geheimtipp entwickelt. Die Strecke führt über ausufernde Deichpassagen, entlang der längsten Parkbank der Stadt, bietet reichlich Industriegebiets-Charme und überquert nicht weniger als drei Brücken. Alles in allem bietet eine Runde um den Spreehafen ein buntes Kolorit typisch Hamburg’scher Identität – während die Elphi, der Michel und der Heinrich-Hertz-Turm aus dem Hintergrund zuschauen.

Logisch, dass wir diese Räume für einen malerischen (Staffel-) Lauf in den Sonnenuntergang nicht ungenutzt lassen wollen.

Mehr Infos

 

SUNSET Inselpark – Grüne Oase auf der Binneninsel

Beim SUNSET Inselpark ist die namensgebende Wilhelmsburger Grünanlage Schauplatz des Geschehens. Die 2013 im Rahmen der internationalen gartenschau hamburg entstandene grüne Oase auf der Elbinsel bietet neben einer Vielzahl an unterschiedlichen Vegetationen, Teichanlagen und seltenen Gesteinsformen wie dem Sansibar-Felsen auch seit jeher viel Raum für sportliche Aktivitäten. So lockt der Inselpark nicht nur aufgrund seines flachen Profils zahlreiche Läufer*innen an, sondern hält mit der Kletterwand, dem Hochseilgarten, dem Skatepark sowie den Fuß- und Basketballplätzen viele Gründe für einen Besuch bereit. Nicht zuletzt sind die Hamburg Towers im Inselpark beheimatet, welche hier in ihrer Arena auf Korbjagd gehen.

Unterm Strich bietet dieser Mix aus erholsamer und sportlicher Kulisse die ideale Spielwiese für einen (Staffel-) Lauf in den Sonnenuntergang.

Mehr Infos

 

SUNSET Museumshafen – Festivalatmosphäre und viele bunte Lichter

Beim SUNSET Museumshafen ist das namensgebende Gebiet um den Harburger Kanalplatz Schauplatz des Geschehens. Der ehemalige Umschlagplatz für Kohle und andere Güter wird heute vermehrt als Veranstaltungsfläche genutzt. Zu diesen Veranstaltungen zählen auch die Nacht der Lichter und das Open Air Licht am Ende des Hafens, welche parallel zum SUNSET Museumshafen ihre Schotten öffnen. Das garantiert wieder sehenswerte Lichtspiele im Harburger Nachthimmel und Livemusik-Untermalung von der anderen Uferseite. Wenn dann die Sonne vollständig verschwunden ist, entfacht das Event erst sein volles Flair. So kann das Finale der SUNSET SERIES als illuminierter Abendlauf mit Stadt-Land-Fluss-Optik angesehen werden. Dazu gesellt sich eine Prise City-Channel-Cross, welche sich die Strecke durch die Einbindung von Treppenstufen, Fußgängerzonen und einer Schleusenüberquerung verdient.

Beim SUNSET Museumshafen treffen Staffellauf, bunte Farben und feierabendliche Ausgehlaune aufeinander – das möchte man nicht verpassen!

Mehr Infos

 

SUNSET Wattenmeer – 250 km. 10 Läufer*innen. 2 Tage. Eine Nacht.

Ein treffender Name wäre eigentlich SUNSET SERIES XXL, denn hier ist nach dem Sonnenuntergang und rund 20 Kilometern noch lange nicht Schluss. Schließlich gilt es bei der SUNSET Wattenmeer, einen Kurs über 250 Kilometer von Hamburg nach St. Peter-Ording zu bewältigen. Damit die Aufgabe innerhalb von 24 Stunden machbar bleibt, werden die Teams auf 10 Personen aufgestockt. Ultra-Fans melden lediglich 5 Läufer*innen und stemmen dementsprechend die doppelte Laufleistung pro Person. Natürlich kann sich auch der Hintergrund sehen lassen: Das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer ist hier Schauplatz des Geschehens. Dieses gilt es in insgesamt 30 Etappen zu erobern, welche abwechselnd von je einem Mitglied gelaufen werden, während der Rest im Van zum nächsten Wechselpunkt reist.

Da dieses Unterfangen einer größeren Vorbereitung bedarf, meist wenig bis gar keinen Schlaf mit sich bringt und auch einen guten Orientierungssinn voraussetzt, sind die Emotionen umso größer, wenn man das Ziel auf der Standpromenade in St. Peter-Ording erreicht.

Mehr Infos

weitere News

© 2022 BMS Die Laufgesellschaft mbH